James Burn – On Tracks of Fire

Sie sind hier: Home - - James Burn – On Tracks of Fire

Projekt Beschreibung

In Abstimmung zu einem Tagungsevent wude für Minimax ein Imagefilm produziert, der die unternehmerischen Inhalte auf humoristische Weise transportiert ohne die Seriösitiät der Brandschutz-Produkte zu beinträchtigen. Erzählt wird die Geschichte von James Burn, dessen Tage als Superagent und Actionheld langsam zu Ende gehen, da die von Minimax entwickelten Anlagen zur Brandschutz- und Löschtechnik seinen Einsatz in vielen Bereichen unnötig machen.

Gedreht wurde in einer ausgedienten Kaserne. Hier wurde mit wenigen Mitteln das Labor von „M“, der der Rolle des bekannten Tüftlers „Q“ nachempfunden wurde, eingerichtet. Weiterer Schauplatz war der Minimax-Hauptsitz in Bad Oldesloe, wo die sympatische „Miss Minipenny“ an ihrem Schreibtisch sitzt. Als Kulisse für die Außenaufnahmen diente das bekannte Hamburger Gebäude „Berliner Bogen“, das durch die Anlagen von Minimax brandgeschützt wurde.

Entstanden ist ein ca. 8minütiger Imagefilm, der auf witzig Weise alle Merkmale einer Hollywood-Produktion aufgreift und trotzdem budgetgerecht umgesetzt werden konnte.

žž » Show Trailer

Fakten
Kategorien
Genre
Infotainment
Regie
Paul Kneer
Länge
8 Minuten
Drehtage
3
Drehorte
Hamburg, Bad Oldesloe
Originalsprache
Englisch
Originaltitel
James Burn - On Tracks of Fire
Deutscher Titel
James Burn - Dem Feuer auf der Spur
Erstaustrahlung
Abendgala zu einem 2tägigen Tagungs-Event
Back to top